Kann der ID.7 Vizzion Volkswagen in China wieder nach vorne bringen?

  • Seit den 80er Jahren war Volkswagen Marktführer in China, doch nun hat BYD Volkswagen überholt und Volkswagen verliert zunehmend an Boden. Auch wenn die chinesischen Hersteller gerade im kleinen und mittleren Fahrzeugbereich Punkte holen, scheint Volkswagen gerade mit dem VW ID.7 für die gehobenere Mittelklasse, Boden wieder gut machen wollen in China. Ob das gelingen wird, wer weiß? Bekannt ist, dass in China große Limousinen auch gerne gefragt sind und bis jetzt schient das Konzept vom VW ID. 7 ganz schlüssig zu sein. Hier wird es am Ende auf den Preis und der Akzeptanz im Reich der Mitte ankommen, denn die Vorlieben der Chinesen unterschieden sich schon etwas von dem, was der europäische Markt so verlangt.

  • Joaquin December 26, 2023 at 7:45 AM

    Changed the title of the thread from “Kann der VW ID.7 Volkswagen in China wieder nach vorne bringen?” to “Kann der ID.7 Vizzion Volkswagen in China wieder nach vorne bringen?”.
  • Unter den Namen VW ID.7 Vizzion (zuvor noch als Studie für den VW ID.7) hat nun Volkswagen den VW ID.7 in China für 227.777,- Yuan / 32.000m. US-Dollar / 29.300,- den Markt gebracht. Hergestellt wird er dort von dem Joint Venture FAW-Volkswagen. In China sind drei Versionen des ID.7 Vizzion geplant. Hier wird man angesichts des in Deutschland beginnenden Preises von 56.995,- Euro, nur die Augen reiben können, denn dies ist knapp die Hälfte dessen, was Volkswagen für den VW ID.7 in Deutschland verlangt.

    Die Daten für den VW ID.7 Vizzion sind u.a. eine Batterie mit NMC-Zellen und 84,8 kWh. Bei dem chinesischem Testzyklus CLTC hat er eine Reichweite von 642 Kilometer für die Variante mit Heckantrieb und 570 Kilometer beim Allradantrieb mit zusätzlichem Elektromotor an der Vorderachse. Die erste Version hat noch den 150 kW Elektromotor am Heck mit 310 Nm Drehmoment. Der Nachfolger kommt dann mit 210 kW.

    Wo man sich angesichts eines solchen Preises hier in Deutschland und Europa sich die Finger nach dem VW ID.7 lecken und den Händlern die Bude leer räumen würde, verkauft sich der VW ID.7 Vizzion in China so gut wie gar nicht. Die wohl größten Konkurrenten des VW ID.7 Vizzion in China sind derzeitig dabei der günstigere BYD Han EV und das in China teuerer Tesla Model 3. trotzdem wird Volkswagen den VW ID.7 Vizzion dort nicht los.

    Angeblich wird der VW ID.7 Vizzion in China (bzw. die knapp über 300 verkauften Stück), hauptsächlich als Zweitwagen genutzt. Zudem hätten sich Kunden darüber beschwert, dass die Sitzheitzung separat bestellt und gekauft werden müsse und nicht in der Basis dabei ist. Die in Deutschland ja in der Grundausstattung dabei ist. Aber reicht das alleine aus, um in China nicht erfolgreich zu sein? Woran liegt es?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!